REISETAGEBUCH: SYDNEY

Die beste Art und Weise, damit die Zeit in Australien nicht so schnell in Vergessenheit gerät? Immer wieder Fotos durchschauen und schwärmen! Fünf Monate habe ich in Sydney gelebt und ich kann euch sagen: Ich vermisse es jeden Tag mehr und mehr. Seien es die wunderschönen Strände, die vielen Rooftop-Parties oder die unheimlich netten Menschen – die Stadt hat mich einfach verzaubert.

Hier kommen meine Do’s für einen Aufenthalt in Sydney:

Eigentlich selbstverständlich: Vom Opernhaus zur Harbour Bridge schlendern und den Royal Botanic Gardens besuchen. Joggen, picknicken, Papageien füttern oder sich die Sonne unter Palmen auf den Bauch scheinen lassen – hier kann man getrost einen ganzen Tag verbringen.

Reisetagebuch_Sydney_700_1

Vom Circular Quay die Hafenfähre zum Manly Beach nehmen – der Ausflug ist eine der schönsten Schiffsfahrten!

Reisetagebuch_Sydney_700_9

Den Surfern am Bondi Beach zuschauen oder Fotos an der berühmten Graffiti Wall schießen. Zudem ist der Bondi Beach ein schöner Startpunkt für den Bondi to Coogee Walk entlang der Küste. Südlich des in die Klippe gebauten Freibads beginnt ein betonierter Wanderweg, der via Tamarama und Bronte zum Coggee Beach führt. Meine Empfehlung: Grillsachen nicht vergessen! Am Coogee und Bronte Beach gibt es feste Grillstationen, die von jedem kostenlos genutzt werden können. Und was gibt es besseres als ein BBQ am Strand bei Sonnenuntergang?

Having my #victoriassecret moment. #whatliftsyou #kelseymontagueart

Ein von Anne (@modeschopf) gepostetes Foto am

Pretty amazing place to call home #BondiBeach #Sydney Ein von Anne (@modeschopf) gepostetes Foto am

Einen Tagesausflug in die Blue Mountains unternehmen! Sie liegen unweit von Sydney entfernt und sind ein wahres Paradies. Die bekannteste Sehenswürdigkeit sind die Three Sisters, drei riesige Felsnadeln, die man von einer Aussichtsplattform bewundern kann. Außerdem absolut sehenswert: Die über 270 m hohen Wentworth Falls und die Aussicht vom Evans Lookout.

Reisetagebuch_Sydney_700_6 Reisetagebuch_Sydney_700_7

Kängurus und Koalas im Featherdale Wildlife Park streicheln! Ein sehr schöner, kleiner Tierpark mit einheimischen Tieren am Rande der Stadt.

I could spend the whole day feeding this little cutie #wallaby #featherdale #sydney

Ein von Anne (@modeschopf) gepostetes Foto am

Auf die Harbour Bridge klettern! Nach dem obligatorischen Alkoholtest, dem Gang über den Brückensimulator und dem Anlegen eines lilagrauen Polyester-Overalls startet man – eingeklingt in ein mitlaufendes Stahlseil – zu der dreistündigen Kletterpartie über den bis zu 130 m hohen Brückenbogen. Der Rundumblick über Stadt und Stahl ist grandios! Das Grinsen konnte ich mir während des gesamten Abstiegs nicht aus dem Gesicht wischen.

Reisetagebuch_Sydney_700_3 Reisetagebuch_Sydney_700_4Reisetagebuch_Sydney_700_2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.