SHOPPING: DIE ALEXANDER MCQUEEN TASCHE

Alexander_McQueen_Tasche_700

Outlet-Shopping? Für mich bislang Ware mit Mängeln, für die es einen Grund gibt, warum sie herabgesetzt wird. Hätte ich bis zum Wochenende so unterschrieben. Bis ich mir im Rahmen einer Pressereise das Bicester Village bei London anschaute. Prada, Céline, Burberry, Sandro und Co. tummeln sich dort eng aneinander. Die Stores sind von anderen Filialen kaum zu unterscheiden. Nur die Preisschilder weichen ab. Kein Wunder, dass die Asiaten Trauben um die Burberry-Mäntel und Prada-Taschen bildeten.

Ich blieb bei dieser Tasche von Alexander McQueen hängen. Denn das Preisschild blinkte mir mit Minus 40 Prozent entgegen. In meinem Kopf fing es an zu rattern…

– „Ok, 700 Pfund sind kein Outlet-Schnäppchen. Für eine Tasche von Alexander McQueen aber angemessen.“

– „Die Tasche ist ein echter Klassiker, die ich Jahrzehnte tragen kann.“

– „Würde ich die Tasche irgendwann aus unverständlichen Gründen nicht mehr wollen, könnte ich sie ohne großen Wertverlust weiter verkaufen.“

– „Sie ist verdammt noch mal um 40 Prozent reduziert!“

– „Ab zur Kasse!“

Foto: Goran Nitschke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.